Hotline: 0231 - 53471100 RatgeberVersandkostenfrei ab 20 € Service

Produktberater Babytragen

Produktberater Babytragen

1. Bevorzugen Sie einen bestimmten Typ?

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten Ihr Baby zu tragen. In einer stabilen Babytrage mit Beckengurt wird das Gewicht optimal verteilt und Sie und Ihr Baby genießen einen hohen Tragekomfort. Ein Tragetuch braucht etwas mehr Eingewöhnung, ist dann aber für viele Mamas und Papas eine Bereicherung für ein besonders nahes und natürliches Tragen.
Babytragen

Durch den stabilen rucksackähnlichen Aufbau ist bei den Babytragen der Tragekomfort sehr hoch. Durch den Beckengurt verteilt sich das Gewicht optimal auf das Becken. Die Tragen sind unterschiedlich ausgestattet und für mehrere Altersstufen und Einsatzzwecke ausgelegt. Einige Tragen bieten drei Tragevarianten. So kann das Kind vorne, auf dem Rücken oder auf der Hüfte getragen werden.
Tragetuch

Tragetücher, auch Wickeltücher genannt, können individuell angepasst an das Kind gebunden werden. Mehrere Wickeltechniken ermöglichen das Tragen in verschiedenen Tragepositionen. Durch das richtige Binden kann man die Anhock-Spreiz-Haltung der Kinder dem Alter entsprechend unterstützen. Mit ein wenig Übung kann das Tragetuch ohne großen Aufwand angelegt werden.

Bei einem Tragetuch: 2. Bis zu welchem Gewicht möchten Sie Ihr Kind im Tuch tragen?

Das Gewicht des Babys bestimmt die Struktur und Reißfestigkeit der Materialien eines Tragetuchs. Für Neugeborene und Babys bis 15 kg können elastische Stoffe genutzt werden, die sich anschmiegen. Für schwerere Kinder eignen sich feste, gewebte Stofftücher.

bis 15 kg:



Die elastischen Tragetücher schmiegen sich sehr gut an und sind durch den Stoff leicht zu knoten. Durch die Elastizität sollte das Tuch jedoch nur bis 15 kg Körpergewicht genutzt werden.

bis 20 kg:



Die gewebten Tragetücher sind durch die Verarbeitung und den Stoff fester und somit stabiler. Sie können für Kinder bis 20 kg Körpergewicht eingesetzt werden.

3. Legen Sie Wert auf eine mitwachsende Trage?

Mitwachsende Babytragen lassen sich individuell an die Proportionen von Träger und Baby anpassen und können auch weiter genutzt werden, wenn das Baby einen Wachstumsschub bekommt. Normale Tragen sind meistens für eine bestimmte Zeit oder Gewichtsklasse nutzbar.

4. Sind Sie überdurchschnittlich groß oder kräftig gebaut?

Die meisten Babytragen sind auf die Proportionen durchschnittlich großer Träger angepasst. Im Idealfall kommen sowohl kleinere Mamis als auch größere Papis mit der Trage klar. Wenn aber von Anfang an sehr große oder besonders kräftig gebaute Träger eine Babytrage suchen, sind verstellbare Tragegurte mit maximaler Platzreserve wichtig.

5. Wie möchten Sie Ihr Kind tragen?

Mit einer entsprechenden Trage können Sie Ihr Baby am Bauch, an der Hüfte oder auf dem Rücken tragen. Wenn Sie über die Info-Symbole fahren, erhalten Sie weitere Details zu der jeweiligen Trageoption. Einige Modelle sind sogar für mehrere Trageoptionen geeignet.
Bauchtrage

Bis zum Freisitzalter (etwa 7./8. Lebensmonat) sollte das Kind nur vorne am Bauch getragen werden. So kann das Kind optimal in eine physiologische Haltung gehen, ohne dass das eigene Gewicht auf das empfindliche Becken drückt. Das Kind sollte dem Tragenden zugewandt sitzen, damit der Kopf und der Nacken gestützt werden.
Hüfttragen

Die Hüfttrage ist erst dann erlaubt, wenn das Kind alleine und frei sitzen kann. Diese Position wird oft zur Entlastung des Tragenden gewählt. Durch den stützenden Beckengurt muss der Träger das Becken nicht verschieben und kann den Rücken entlasten.
Rückentragen

Die Rückentrage ist erst möglich wenn das Kind frei sitzen kann. Die Kleinen entdecken die Welt auf dem Rücken der Eltern. Für den Träger ist die Rückentrage bei schweren Kindern komfortabler, besonders wenn man bedenkt, dass einige Tragen bis 20 kg Körpergewicht ausgelegt sind.

6. Bevorzugen Sie bestimmte Marken?

In der babymarkt.de Markenvielfalt können Sie alle hochwertigen Hersteller von Babytragen und Tragetüchern entdecken. Erfahrungen von Verwandten oder Freunden sind Gold wert. Da das Tragen aber eine ganz individuelle Erfahrung ist, sollten Sie die jeweiligen Modelle immer für Ihre ganz persönlichen Bedürfnisse prüfen.
Manduca
BabyBjörn
Amazonas
Hoppediz
Cybex
Maxi-Cosi
Stokke
Safety 1st
Chicco
Britax Römer
Marsupi
Fillikid

7. Welche Preisklasse entspricht Ihrem individuellen Budget?

Eine Babytrage begleitet Sie und Ihr Baby über viele Monate. Mit dem richtigen Modell fällt Ihnen das Tragen leicht. Vielleicht sind Sie auch so überzeugt, dass Sie Ihren Liebling immer öfter in der Babytrage transportieren möchten und den Kinderwagen stehen lassen. Hochwertige Modelle trumpfen meist mit einem robusten Stoff und funktionalen Extras.

Vergessen Sie nicht: Tragen ist eine ganz persönliche Erfahrung und hängt ganz stark von der Statur des Trägers, der individuellen Anforderungen und auch vom individuellen Gewicht des Kindes ab. Unsere Checkliste hilft Ihnen bei der richtigen Auswahl!

Ihr Team von babymarkt.de

P.S.: Wenn Sie weitere Fragen zu unseren Produkten haben, hilft Ihnen gerne unser Kundenservice via Chat am linken Bildrand oder über die Hotline unter 0231 – 53471100 (Montag - Freitag: 08 - 20 Uhr, Samstag: 09 - 17 Uhr).